2011

Hervorragende Qualitäten der Rovers Bogenschützen bei der LM Halle in Dortmund bestätigt

Rovers Münster siegreich bei den LM in Dortmunf

Von den Rovers Bogenschützen Hiltrup e.V. hatten sich acht Schützinnen und Schützen für die Landesmeisterschaften in der Halle des Landesleistungszentrums Dortmund vom 28. bis 30.01.2011 qualifiziert. Trotz dieser kleinen Beteiligung waren die Rovers außerordentlich erfolgreich.

Landesmeister in der Schützenklasse Compound wurde Florian Angerer. Nach der Qualifikationsrunde (568 Ringe), mit der Florian sichtlich nicht zufrieden war, wuchs er förmlich über sich hinaus und konnte so im Finalschießen jedes Duell für sich entscheiden. Bis zum letzten Pfeil lieferten sich die Schützen ein Finale, dass alle  Zuschauer in den Bann zog. Mit einem gekonnt geschossenen letzten Stechpfeil in die Mitte der Scheibe entschied Florian die Meisterschaft für sich.

Nicht weniger schlecht war das Abschneiden der neue Vizemeisterin in der Damenklasse Compound Svenja Lührmann. Sie hatte die Mitschützinnen bis zuletzt fest im Griff und eine überragende Vorrunde mit 573 Ringen geschossen. Letztlich  waren es nur wenige Milimeter, die sie den Sieg im spannenden Finalschießen gekostet haben. Beide Kontrahentinnen hatten im Stechen um die Goldmedaille eine 10 geschossen, Svenjas Pfeil war jedoch etwas weiter vom Zentrum der Scheibe entfernt.

In der Altersklasse Compound erzielte Herbert Luidolt in der ersten Hälfte das höchste Ergebnis der Landesmeisterschaft. Er musste jedoch in der zweiten Hälfte den zehnfachen Deutschen Meister Hermann Rübbelke ziehen lassen und wurde somit mit 579 Ringen neuer Vizemeister. Herbert Luidolt konnte wegen der Teilnahme an der Landesmeisterschaft leider nicht die Ehrung der Stadt Münster für seine Erfolge in 2010 entgegennehmen, die an diesem Abend stattfand.

Udo Koslowski, der in der Hallensaison zum ersten mal an einer Landesmeisterschaft teilnahm, belegte mit 564 Ringen einen guten sechsten Platz in der hoch besetzten Altersklasse Compound.

Bei nur vier Teilnehmern in der Compoundklasse verbuchten die Rovers Bogenschützen folgende Platzierungen:

  • 1 Meister
  • 2 Vizemeister und einen
  • sechsten Platz.

Das ist ein außergewöhnlicher Erfolg gegen die großen Vereine aus dem Ruhrgebiet, die mit jeweils bis zu 24 Compoundschützen angetreten sind.

In der weiblichen Schülerklasse gab es ebenfalls einen besonderen Erfolg. Helene Mols musste mit ihrem einfachen Blankbogen ohne Visier und Stabilisatoren in der olympischen Klasse antreten, da die Blankbogener erst ab der Jugendklasse in einer eigenen  Klasse gewertet werden. Dennoch erzielte sie mit 461 Ringen den vierten Platz und konnte sich somit in der hoch ausgerüsteten Recurveklasse sehr gut behaupten.

In der Schützenklasse Blankbogen schoss Erich Baltusis nach einer ersten Runde, die ihn nur auf Platz 10 brachte, eine hervorragende zweite Runde mit dem drittbesten Ergebnis der Blankbogener und erreichte somit Platz 5 im Endergebnis. Die geschossenen 504 Ringe dürften für eine Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft ausreichend sein.

In der Jugendklasse Blankogen erzielte Julian Hartmann, der sich erstmalig für eine Landesmeisterschaft qualifiziert hat, einen guten vierten Platz mit 339 Ringe.

Für die Rovers Bogenschützen war die Landesmeisterschaft ein voller Erfolg. Dass ein Feldbogenverein auch in der Halle solche Erfolge erzielt, ist sehr lobenswert. Man darf auf die weiteren Meisterschaften der kommenden Saison gespannt sein.

————————————————————————————————————

Rovers räumen ab!

Die Rovers Bogenschützen auf der Bezirksmeisterschaft 2011 in IbbenbührenAuf der diesjährigen Bezirksmeisterschaft Halle des WSB holten die Rovers Bogenschützen insgesamt fünf mal Gold und zwei mal Silber. Besonders stark vertreten waren dabei die Compound-Klasse und die Blankbogen-Klasse.

Bei den Jugendlichen (Jugend Blankbogen) dominierten Helene Mols (Platz 1) und Sören Thiemann (Platz 2) das Feld. Beide hatten einen großen Vorsprung vor ihren Mitstreitern und gewannen souverän.

Helene Mols mit dem Blankbogen

Helene Mols mit dem Blankbogen

Erich Baltusis Platz zwei auf der Bezikrsmeisterschaft

Erich Baltusis – Schützenklasse Blankbogen

In der Schützenklasse Blankbogen konnte sich Erich Baltusis einen guten zweiten Platz sichern. Knapp dahinter platzierte sich Herbert Luidolt (Platz 5), der zum ersten mal mit einem Blankbogen an einer Bezirksmeisterschaft teilnahm. Nicht ganz in Topform war Michael Röhling, der aber trotzdem einen guten 16. Platz erreichte.

 

Susanne Adam Damenklasse Blankbogen

Susanne Adam – Damenklasse Blankbogen

Die Bestplatzierte der Rovers Bogenschützen in der Damenklasse Blankbogen war Susanne Adam, die einen sehr guten vierten Platz sichern konnte. Auf Platz sieben fand sich Denise Meister wieder, die mit einem traditionellen Langbogen in dieser Klasse starten musste, dafür aber ein respektables Ergebnis ablieferte.

Herbert Luidolt, der bereits in der Blankbogen-Klasse angetreten war, gewann zudem die Altersklasse Compound mit sieben Ringen Vorsprung. Den elften Platz konnte sich Udo Koslowski sichern.

Svenja Lührmann mit dem Compund

Svenja Lührmann – Platz 1 in der Damenklasse Compound

Ebenfalls auf Platz 1 und mit sechs Ringen Vorsprung gewann Svenja Lührmann die Damenklasse Compound. Sie darf sich jetzt schon auf die Teilnahme an den Landesmeisterschaften freuen.

Florian Angerer – Schützenklasse Compound

Florian Angerer – Schützenklasse Compound
Ein weiterer Sieg für die Rovers Bogenschützen erzielte Florian Angerer (Schützenklasse Compound) mit dem besten Ergebnis im gesamten Turnier. Auf Platz fünf fand sich dann Christoph Lojak wieder.

 

Mannschaftssieg der Rovers Bogenschützen – Herbert Luidolt, Florian Angerer und Christoph Lojak

Platz 1 mit der Mannschaft. (v. l. n. r.: Herbert Luidolt, Florian Angerer, Christoph Lojak)

Eine weitere Goldmedaille holten die Mannschaft der Rovers Compoundschützen in der Besetzung Florian Angerer, Herbert Luidolt und Christoph Lojak. Sie hatte 38 Ringe Vorsprung auf die zweitplatzierte Mannschaft.

Ende Januar 2012 finden dann die Landesmeisterschaften Halle des WSB im Landesleistungszentrum in Dortmund statt. Durch die vielen guten Platzierungen der Rovers Bogenschützen können sich einige Schützen auf die Teilnahme freuen.

————————————————————————————————————

Logo WSBBei schwül-warmen Temperaturen wurden an diesem Sonntag in Dorsten die Landesmeisterschaften im Feldbogenschießen ausgetragen. Besonders wichtig bei diesem Turnier sind die Ergebnisse der einzelnen Schützen, die für die Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften gewertet werden. Insgesamt erreichten die Rovers Bogenschützen zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze.

Besonders stark zeichneten sich die Ergebnisse der Blankbogenschützen aus. In der Altersklasse Blankbogen gewann Erich Baltusis mit sehr guten 314 Ringen, die sogar in der Schützenklasse Blankbogen für den ersten Platz gereicht hätten.

Etwas dahinter platzierte sich Michael Röhling mit guten 214 Ringen.

Helene Mols, die bereits auf der Bezirksmeisterschaft das Feld der Schülerklasse anführte, konnte auch auf der Landesmeisterschaft ihre gute Leistung unter Beweis stellen und gewann mit 252 Ringen.

Sören Thiemann belegte mit nur fünf Ringen Differenz einen guten zweiten Platz in der Klasse Blankbogen Jugend/Junioren. Durch einen Fehler musste er vom blauen Pflock schießen, was bedeutete, dass er weitere Entfernungen geschossen hatte, als er müsste.

In der Damenklasse Blankbogen starteten zwei Teilnehmerinnen der Rovers Bogenschützen. Milou Keute belegte einen guten fünften Platz, gefolgt von Bianca Splawski.

In der Damenklasse Compound belegte Svenja Lührmann einen guten zweiten Platz und darf sich nun auf die deutsche Meisterschaft freuen.

 

Herbert Luidolt auf der Landesmeisterschaft 2011

Herbert Luidolt                                                                        Foto: Sören Spiegelberg

Ebenso sicherte sich Herbert Luidolt mit einen guten zweiten Platz in der Altersklasse Compound eine Fahrkarte zur deutschen Meisterschaft.

Florian Angerer auf der Landesmeisterschaft 2011

Florian Angerer                                                                        Foto: Sören Spiegelberg

Die Bronzemedaille in der Schützenklasse Compound holte sich Florian Angerer mit dem dritthöchsten Ergebnis im Turnier. Auf Platz 13 und 15 platzierten sich Tobias Fiereck und Christoph Lojak. Eine besonders gute Leistung zeigte dabei Tobias Fiereck, der erst zum dritten Mal an einem Turnier mit dem Compoundbogen teilnahm.

Welche Schützen von den Rovers Bogenschützen die deutschen Meisterschaften besuchen dürfen, wird sich nun in den kommenden Wochen herausstellen. Der Austragungsort ist Pfreimd in der Oberpfalz.

——————————————————————————————————-