Landesmeisterschaft Halle 2016

Der zweite Tag der Landesmeisterschaft ist beendet und wir können uns über 3 Titel freuen. Herbert Luidolt wurde in der Masterklasse Compound Landesmeister. Max Schwichtenberg (Blankbogen Jugend) und Lothar Mischke (Blankbogen Herren) belegten einen sehr guten 2. Platz. Pech dagegen bei Christina Rüter, die nach der Vorrunde auf dem ersten Platz lag und im Finalschiessen in der ersten Runde ausschied. Insgesamt ein sehr guter Tag für die Rovers und wir Gratulieren allen Teilnehmern. Wer sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hat, wird am 08.02.2016 bekannt gegeben. Wir hoffen auf mehr als 3 Starter.

Landesmeisterschaften Feldbogen 2011

Bei schwül-warmen Temperaturen wurden an diesem Sonntag in Dorsten die Landesmeisterschaften im Feldbogenschießen ausgetragen. Besonders wichtig bei diesem Turnier sind die Ergebnisse der einzelnen Schützen, die für die Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften gewertet werden. Insgesamt erreichten die Rovers Bogenschützen zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze.

Besonders stark zeichneten sich die Ergebnisse der Blankbogenschützen aus. In der Altersklasse Blankbogen gewann Erich Baltusis mit sehr guten 314 Ringen, die sogar in der Schützenklasse Blankbogen für den ersten Platz gereicht hätten.

Etwas dahinter platzierte sich Michael Röhling mit guten 214 Ringen.

Helene Mols, die bereits auf der Bezirksmeisterschaft das Feld der Schülerklasse anführte, konnte auch auf der Landesmeisterschaft ihre gute Leistung unter Beweis stellen und gewann mit 252 Ringen.

Sören Thiemann belegte mit nur fünf Ringen Differenz einen guten zweiten Platz in der Klasse Blankbogen Jugend/Junioren. Durch einen Fehler musste er vom blauen Pflock schießen, was bedeutete, dass er weitere Entfernungen geschossen hatte, als er müsste.

In der Damenklasse Blankbogen starteten zwei Teilnehmerinnen der Rovers Bogenschützen. Milou Keute belegte einen guten fünften Platz, gefolgt von Bianca Splawski.

In der Damenklasse Compound belegte Svenja Lührmann einen guten zweiten Platz und darf sich nun auf die deutsche Meisterschaft freuen.

Herbert Luidolt                                                                                                                                         Foto: Sören Spiegelberg

Ebenso sicherte sich Herbert Luidolt mit einen guten zweiten Platz in der Altersklasse Compound eine Fahrkarte zur deutschen Meisterschaft.

SONY DSC
Florian Angerer                                                                                                                                         Foto: Sören Spiegelberg

Die Bronzemedaille in der Schützenklasse Compound holte sich Florian Angerer mit dem dritthöchsten Ergebnis im Turnier. Auf Platz 13 und 15 platzierten sich Tobias Fiereck und Christoph Lojak. Eine besonders gute Leistung zeigte dabei Tobias Fiereck, der erst zum dritten Mal an einem Turnier mit dem Compoundbogen teilnahm.

 

 

 

Bezirksmeisterschaft Feldbogen 2011

Bei herrlichem Sonnenschein wurden an diesem Sonntag die Bezirksmeisterschaften im Feldbogenschießen des Westfälischen Schützenbundes im Gelände der Rovers Bogenschützen ausgetragen. Gut 140 Teilnehmer haben in zwei unterschiedlichen Parcours und 13 Wettkampfklassen ihre Meister ermittelt. Es herrschte trotz nicht unerheblicher Belastung durch Stechfliegen und Mücken allseits gute Laune, auch der ein oder andere Besucher kam ins Schießgelände und beobachtete den Wettkampf. Holger Wigger, der 3. Bürgermeister der Stadt Münster ließ es sich nicht nehmen, den Rovers einen Besuch abzustatten und den siegreichen Schützen am Ende des Turniers ihre Medaillen zu verleihen.

Impressionen der Bezirksmeisterschaft 2011

Der erste Parcours wurde auf dem Vereinsgelände der Rovers errichtet. Die Stellung eines zweiten Parcours wurde uns durch die Mithilfe des Eigentümers und der Jagdpächter eines benachbarten Waldstückes ermöglicht. So konnten wir jeweils 12 Scheiben auf bekannten und 12 Scheiben auf unbekannten Entfernungen anbieten. Die Schützen durchliefen in Vierergruppen über den Tag verteilt die insgesamt 24 Scheiben. Dabei wurden Entfernungen zwischen fünf und 60 Metern geschossen.

Bezirksmeisterschaft 2011: unbekannter Parcour
Von Seiten der Rovers Bogenschützen gab es auch in diesem Jahr wieder eine rege Beteiligung an der Bezirksmeisterschaft. Es waren insgesamt 18 Schützinnen und Schützen aktiv am Wettkampf beteiligt. Auch die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

Insbesondere in den Blankbogenklassen gab es von Seiten der Rovers viele Teilnehmer.
Die Jugend- und Juniorenklasse Blankbogen gewann Benedikt Wildoer mit 240 Ringen vor seinen Vereinskollegen Julian Hartmann (209 Ringe, 2. Platz), Sören Thiemann (197 Ringe, 3. Platz) und Jens Wenning (194 Ringe, 4. Platz).

 

Bezirksmeisterschaft 2011: Siegerin Helene Mols

Siegerin Helene Mols
Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Helene Mols, die sich als Blankbogenschützin in der Schülerklasse Recurve mit den Visierschützen messen musste. Sie gewann ihre Klasse mit hervorragenden 264 Ringen und legte auch die Messlatte für ihre älteren Vereinskollegen hoch an.

 

Bezirksmeisterschaft 2011: Thorsten Köhler

Thorsten Köhler
Thorsten Köhler konnte sich in der Schützenklasse Blankbogen über einen guten dritten Platz freuen. Nur einen Platz dahinter reihte sich Steffen Hartmann ein.
Bianca Splawski (161 Ringe) platzierte sich in der Damenklasse Blankbogen auf einem guten Rang 4. Milou Keute schoss sich in der gleichen Klasse auf den 6. Platz.

In der Altersklasse Blankbogen lieferten sich die beiden Favoriten wie immer ein spannendes Duell. Am Ende musste sich Rovers-Schütze Erich Baltusis (305 Ringe) nur knapp mit einem Ring gegen Manfred Ross von den Bogenschützen Münster (306 Ringe) geschlagen geben. Das Ergebnis war ein sehr guter 2. Platz. In der gleichen Klasse erreichte Michael Röhling den 12. Platz.

In der Langbogenklasse konnte Denise Meister bei ihrer ersten Bezirksmeisterschaft einen guten 10. Platz belegen.

Ebenfalls hervorzuheben sind die Leistungen der Teilnehmer in den Compoundklassen.
Herbert Luidolt konnte mit 396 Ringen in einem starken Teilnehmerfeld der Altersklasse Compound den Sieg erringen.

 

Bezirksmeisterschaft 2011: Florian Angerer

Florian Angerer mit dem höchsten Ergebnis im Turnier


Florian Angerer
trumpfte in der Schützenklasse Compound richtig auf. Mit dem besten Ergebnis des Turniers (406 Ringe!) konnte er die ebenfalls sehr starke Konkurrenz hinter sich lassen und wohlverdient die Goldmedaille entgegennehmen. Ebenfalls in der Schützenklasse Compound konnte sich auch Christoph Lojak (373 Ringe) behaupten, der Platz 9 erreichte. Tobias Fiereck (345 Ringe), der  zum ersten Mal mit dem Compoundbogen an einer Bezirksmeisterschaft teilnahm, konnte sich auf Rang 21 platzieren.
In der Damenklasse Compound waren zwei Schützinnen der Rovers am Start. Svenja Lührmann (374 Ringe) musste sich der Favoritin Silke Hötttecke aus Herne (397 Ringe) geschlagen geben und landete auf dem zweiten Platz. Monika Jöcker schoss sich auf den 6. Rang.

Alles in allem war es also ein gelungener Tag für die Rovers. Der reibungslose Ablauf und auch das leibliche Wohl der Schützen ist vor allem den vielen freiwilligen Helfern zu verdanken, die im Vorfeld und auch während des Wettkampfs die organisatorischen Aufgaben hervorragend gemeistert haben.

 

Presseartikel über die Bezirksmeisterschaft 2011 bei den Rovers in Hiltrup

Presseartikel in der WN 10.05.2011

Unsere Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft 2014

Unsere Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft 2014

in Braunlage / Hohegeiß vom 09.08.2014 bis 10.08.2014

Luidolt, Herbert,  Altersklasse Compound

Röhling, Ulrich, Altersklasse Blankbogen

Mischke, Dr. Lothar, Schützen Blankbogen

Driese, Torsten,Schützen Blankbogen

Ludwig, Thomas, Schützen Blankbogen

Rüter, Christina, Damenklasse Compound

Mischke, Annika, Jugendklasse Blankbogen

Sandfort, Konstantin, Jugendklasse Blankbogen

Baltusis, Erich, Altersklasse Blankbogen

Sandberg, Eric, Jugendklasse Blankbogen fehlt auf dem Foto

wir wünschen allen gutes Gelingen,viel Spaß und alles ins Gold

LM 2011 Halle

Hervorragende Qualitäten der Rovers Bogenschützen bei der LM Halle in Dortmund bestätigt

Rovers Münster siegreich bei den LM in Dortmunf

Von den Rovers Bogenschützen Hiltrup e.V. hatten sich acht Schützinnen und Schützen für die Landesmeisterschaften in der Halle des Landesleistungszentrums Dortmund vom 28. bis 30.01.2011 qualifiziert. Trotz dieser kleinen Beteiligung waren die Rovers außerordentlich erfolgreich.

Landesmeister in der Schützenklasse Compound wurde Florian Angerer. Nach der Qualifikationsrunde (568 Ringe), mit der Florian sichtlich nicht zufrieden war, wuchs er förmlich über sich hinaus und konnte so im Finalschießen jedes Duell für sich entscheiden. Bis zum letzten Pfeil lieferten sich die Schützen ein Finale, dass alle  Zuschauer in den Bann zog. Mit einem gekonnt geschossenen letzten Stechpfeil in die Mitte der Scheibe entschied Florian die Meisterschaft für sich.

Nicht weniger schlecht war das Abschneiden der neue Vizemeisterin in der Damenklasse Compound Svenja Lührmann. Sie hatte die Mitschützinnen bis zuletzt fest im Griff und eine überragende Vorrunde mit 573 Ringen geschossen. Letztlich  waren es nur wenige Milimeter, die sie den Sieg im spannenden Finalschießen gekostet haben. Beide Kontrahentinnen hatten im Stechen um die Goldmedaille eine 10 geschossen, Svenjas Pfeil war jedoch etwas weiter vom Zentrum der Scheibe entfernt.

In der Altersklasse Compound erzielte Herbert Luidolt in der ersten Hälfte das höchste Ergebnis der Landesmeisterschaft. Er musste jedoch in der zweiten Hälfte den zehnfachen Deutschen Meister Hermann Rübbelke ziehen lassen und wurde somit mit 579 Ringen neuer Vizemeister. Herbert Luidolt konnte wegen der Teilnahme an der Landesmeisterschaft leider nicht die Ehrung der Stadt Münster für seine Erfolge in 2010 entgegennehmen, die an diesem Abend stattfand.

Udo Koslowski, der in der Hallensaison zum ersten mal an einer Landesmeisterschaft teilnahm, belegte mit 564 Ringen einen guten sechsten Platz in der hoch besetzten Altersklasse Compound.

Bei nur vier Teilnehmern in der Compoundklasse verbuchten die Rovers Bogenschützen folgende Platzierungen:

  • 1 Meister
  • 2 Vizemeister und einen
  • sechsten Platz.

Das ist ein außergewöhnlicher Erfolg gegen die großen Vereine aus dem Ruhrgebiet, die mit jeweils bis zu 24 Compoundschützen angetreten sind.

In der weiblichen Schülerklasse gab es ebenfalls einen besonderen Erfolg. Helene Mols musste mit ihrem einfachen Blankbogen ohne Visier und Stabilisatoren in der olympischen Klasse antreten, da die Blankbogener erst ab der Jugendklasse in einer eigenen  Klasse gewertet werden. Dennoch erzielte sie mit 461 Ringen den vierten Platz und konnte sich somit in der hoch ausgerüsteten Recurveklasse sehr gut behaupten.

In der Schützenklasse Blankbogen schoss Erich Baltusis nach einer ersten Runde, die ihn nur auf Platz 10 brachte, eine hervorragende zweite Runde mit dem drittbesten Ergebnis der Blankbogener und erreichte somit Platz 5 im Endergebnis. Die geschossenen 504 Ringe dürften für eine Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft ausreichend sein.

In der Jugendklasse Blankogen erzielte Julian Hartmann, der sich erstmalig für eine Landesmeisterschaft qualifiziert hat, einen guten vierten Platz mit 339 Ringe.

Für die Rovers Bogenschützen war die Landesmeisterschaft ein voller Erfolg. Dass ein Feldbogenverein auch in der Halle solche Erfolge erzielt, ist sehr lobenswert. Man darf auf die weiteren Meisterschaften der kommenden Saison gespannt sein.

WM 2010

Herbert Luidolt unter den besten 5 bei der WM 2010

Vom 01. bis 06. August 2010 fanden die IFAA Feldbogen Weltmeisterschaften (WFAC) in Dahn statt.

Herbert Luidolt erreichte nach hartem Ringen einen überragenden 4. Platz!

[Best_Wordpress_Gallery gallery_type=“thumbnails“ theme_id=“1″ gallery_id=“10″ sort_by=“order“ order_by=“asc“ show_search_box=“0″ search_box_width=““ image_column_number=“5″ images_per_page=“30″ image_title=“none“ image_enable_page=“1″ thumb_width=“180″ thumb_height=“90″ popup_fullscreen=“0″ popup_autoplay=“0″ popup_width=“800″ popup_height=“500″ popup_effect=“fade“ popup_interval=“5″ popup_enable_filmstrip=“1″ popup_filmstrip_height=“50″ popup_enable_ctrl_btn=“1″ popup_enable_fullscreen=“1″]

Herbert Luidolt von den Rovers-Bogenschützen startete in der teilnehmerstärksten Gruppe, in der Freestyle Unlimited – Klasse. Fünf Tage lang und jeweils bis zu 10 Stunden täglich  rangen die weltbesten Schützen um jeden Ring beim Feldbogenschießen. Neben der Anstrengung des Schießens selbst und dem nicht unerheblichen Wettkampfstress mussten die Schützen die anstrengenden Wege durch den wunderschönen, aber anspruchsvollen Parcours im Dahner Felsenland meistern.

Herbert hat dabei nicht nur das gesamte deutsche Starterfeld hinter sich gelassen, sondern er war auch der einzige Europäer, der sich 3 Tage in der Vierer- Spitzengruppe halten konnte. Nach einem Hin und Her zwischen dem 8. Platz am ersten Tag und dem 3. Platz am 2. und 3. Tag stand am Ende der Meisterschaft fest, Herbert Luidolt von den Rovers Bogenschützen hat den 4. Platz erreicht.

Direkt vor dem WFAC hat Herbert Luidolt noch zwei Tage lang die Deutsche Meisterschaft in Magstadt mitgeschossen und wurde dort Vizemeister in seiner Altersklasse.

Ein hervorragendes Ergebnis, zu dem wir gratulieren …