Über uns

Willkommen bei den Rovers Bogenschützen Hiltrup e.V.

Wir wollen Dir hier unseren Verein vorstellen und allen

Bogensportinteressierten die Möglichkeit geben, unsere Aktivitäten zu verfolgen und sich über das Bogenschießen im Allgemeinen zu informieren.

Der Bogensportverein Rovers Hiltrup e.V. wurde 1985 gegründet. Den Namen haben wir von dem alten Roversverein von 1975 übernommen, dem damals einzigen Verein in Münster. Dieser Club war früher im Lütkenbecker Busch ansässig und niederländische Soldaten in der Nähe stationiert. Weil sie die Bogenschützen mal im Gelände mit Bogen und in Jägerkluft gesehen hatten, wurden die Bogenschützen dann die „Räuber/ Rovers“.

Dieser Rovers Verein wurde aufgelöst bzw. umbenannt in „Bogenschützen Münster von 1979.“

Wir fanden den Namen Rovers für uns passend und haben ihn 1985 übernommen. Die „Rovers“ sind Feldbogenschützen. Geschossen wird hauptsächlich mit Recurve- und Blankbögen auf Scheiben oder Tierbilder, die in einem abgegrenzten Wald- und/ oder Feldgebiet verteilt sind. Die jeweiligen Ziele stehen auf bekannten und unbekannten Entfernungen.

In unserem Verein sind aber alle Arten von Bögen vertreten. Angefangen vom Langbogen über Blankbogen zum Visier-Recurvebogen und Compoundbogen.

Wir schießen traditionell oder System, alle Bogenschützen sind bei uns vertreten und willkommen. Dieser Sport wird zu jeder Jahreszeit bei Wind und Wetter in freier Natur ausgeübt.

Unser Trainingsgelände befindet sich in Münster-Hiltrup am Sonnenbergweg 31. Es hat eine Größe von ca. 27.000 qm und verfügt über 18 Schießstände. Zusätzlich steht von September bis März, sollte das Wetter auch für den abgehärtetsten Schützen zu schlecht sein, stundenweise die Turnhalle der Grundschule Berg Fidel an der Hogenbergstraße 160 zur Verfügung.

Dem Interessierten bieten wir die Möglichkeit, den Sport durch unsere „Schnupperkurse“ kennenzulernen. Diese werden regelmäßig am ersten Sonntag im Monat mit vereinseigenem Gerät gegen ein geringes Scheibengeld abgehalten.

Auf den weiteren Seiten wirst Du gut informiert und sollten Fragen sein, einfach anrufen. Jedes Vorstandsmitglied spricht gerne über sein Hobby und gibt gerne Auskunft.