Training

In den Monaten April bis September wird auf unserem Vereinsgelände trainiert. In den Monaten Oktober bis März in der vereinseigenen Halle, welche sich ebenfalls auf unserem Gelände befindet.

Trainingsgruppen nach Lehre des KFS

Montags

  • 16:00 – 18:00 Uhr (Ausbildung bis Grüngurt)
  • Trainer: Thom Fronda
  • 18:00 – 19:30 Uhr (Vorwiegend für Visierschützen: Compound und Recurve)
  • Trainer: Peter Jöcker (DOSB-Lizenz Trainer C Leistung Bogen)

Mittwochs

  • 18:00 -19:30 Uhr
  • Trainer: Anne Kern (DOSB-Lizenz Trainerin C  Bogen)

Donnerstags

  • 18:30 – 20:00 Uhr
  • Trainer: Melanie Voß (DOSB-Lizenz Trainerin C Bogen)

Freitags

  • 16:00 – 18:00 Uhr (Ausbildung bis Grüngurt)
  • Trainer: Thom Fronda

Begleitetes Schießen

  • Montags und Freitags
  • 18:00 – 19:30 Uhr
  • Trainer: Monika Jöcker (DOSB – Übungsleiter B)

Jugendtraning

  • Donnerstags
  • 17:00 – 18:30 Uhr
  • Trainer: Lothar Mischke, Christian Völker

Freies Training

Um darüber hinaus eine möglichst große Individualität beim Training erwachsener Vereinsmitglieder zu gewährleisten, gilt folgende Regelung: Aktive Vereinsmitglieder, die erfahrene Schützen sind und zur Aufsichtsführung durch ein Mitglied des Vorstandes ermächtigt wurden (Geländefreigabe), können das Gelände jederzeit unter Einhaltung der Schieß- und Platzordnung nutzen. D.h. sie dürfen auf einer Schießbahn schießen, ohne selbst beaufsichtigt zu werden, wenn sichergestellt ist, dass sie allein auf dieser Schießbahn sind. Aktive Vereinsmitglieder die noch unerfahrene Schützen sind, dürfen nur unter Aufsicht eines erfahrenen und zur Aufsichtsführung ermächtigten Schützen schießen. Es steht ihnen dabei frei, sich den offenen Trainingsangeboten oder den Trainingszeiten für Jugendliche oder Erwachsene anzuschließen oder sich individuell mit aufsichtsführenden Schützen zu verabreden. Auskunft über offene Trainingsangebote gibt der Sportwart (sportwart@rovers-bogensport.de).

Zur Aufsichtsführung ermächtigt sind derzeit alle Vorstandsmitglieder sowie alle volljährigen Schützinnen und Schützen, die entweder vom Vorstand ernannt wurden oder die mindestens einmal erfolgreich an einer Bezirksmeisterschaft beim DSB teilgenommen haben. Die Aufsichtspflicht gilt nur für das Training von und mit Vereinsmitgliedern der Rovers Bogenschützen Hiltrup. Vereinsfremde müssen sich beim Vorstand melden. Ein Mitglied, welches zur Aufsichtspflicht ermächtigt wurde, darf keine vereinsfremden Gastschützen ohne Anmeldung beim Vorstand mit zum Training ins Gelände nehmen!

Das Vereinsgelände: